Dienstag, 13. August 2013

Neuzugänge

Also erst einmal muss ich  mich entschuldigen: Ich habe längst nicht so oft gepostet, wie ich wollte! Das liegt unter Anderem daran, dass ich vor 2,5 Wochen wieder seit langer Zeit in die Berufswelt zurückgekehrt bin. Die Zusage kam sehr spontan (2 Wochen vor Arbeitsaufnahme), deshalb fällt auch der geplante Sommerurlaub mit meinem Freund ins Wasser, der morgen alleine fliegt. *schnief* Ist jetzt erstmal nicht so schlimm, da wir noch nichts gebucht hatten und es "nur" der jährliche Familienurlaub mit der Schwiegerfamilie in Schwiegermamas Heimat Finnland ist, für den wir nichts stornieren mussten. Aber trotzdem blöd. Der Job ist auch nur ein Notnagel, um halt Geld zu verdienen. Aber natürlich geht das trotzdem vor Urlaub!

Dementsprechend habe ich nun gerade viel viel weniger Zeit zum Lesen. Ich muss das jetzt erstmal koordinieren, wie ich meine Freizeit sinnvoll ausfülle. Momentan bin ich noch etwas knülle, wenn ich von der Arbeit heimkomme (6 Stunden am Stück Stehen ist nicht so meine Sache.), aber ich hoffe, dass sich bald alles einpendelt und ich dann wieder durchstarten kann lesetechnisch!

Meine Neuzugänge halten sich "zum Glück" dieses Mal in Grenzen, aber es sind wieder schöne Stücke dabei.

Rezensionsexemplare

  - Sandra Roth, "Lotta Wundertüte. Unser Leben mit Bobbycar und Rollstuhl": Dieses Buch darf ich für Vorablesen rezensieren. Ich bin dort schon länger angemeldet, aber habe mich schon lange nicht mehr auf ein Buch beworben, da mich die Auswahl nicht so interessierte. Mit "Lotta Wundertüte" gab es mal eine Biographie, auf die ich mich unbedingt bewerben musste.
- Frauke Scheunemann, "Ein Kater auf geheimer Mission": Da ich die Herkules-Bücher der Autorin liebe, konnte ich es einfach nicht übers Herz bringen, mich nicht auf die Leserunde bei LovelyBooks zu bewerben. Ich bin auch schon durch mit dem Buch und werde mich die Tage an die Rezension machen.


Im Umsonstladen mitgenommen

- Holly-Jane Rahlens, "Prinz William, Maximilian Minsky und ich": Das Buch hatte ich schon öfter in diversen Läden in der Hand, war mir aber nie 100%ig sicher, ob es was für mich ist. Im Umsonstladen habe ich dann aber doch zugegriffen. Wenn es mir nicht gefällt, kann ich's ja wieder zurückbringen. ;-)


Ertauscht

- David Safier, "Muh!": Ich habe bislang alle Bücher dieses Autors gemocht und wollte "Muh!" schon lange lesen. Leider ist es in meiner Bibliothek dauerverliehen, weshalb ich mich sehr gefreut habe, als ich es für 2 Tickets bei Tauschticket ergattern konnte.

- Laurie Kilmartin et al., "Rabenmütter. Solange die Kinder überleben, ist alles erlaubt": Ich bin über dieses Buch beim Stöbern gestolpert und fand es einfach witzig. Bin zwar weder Mutter noch plane ich dies für die nahe Zukunft, aber man kann ja trotzdem schonmal vorfühlen, wie weit man gehen kann, ohne das eigene Kind versehentlich umzubringen. ;-)


Dass ich mir noch diverse tolle Bücher wie den aktuellen Oksa Pollock-Band oder "Romeo für immer" ausgeliehen habe, verschweige ich jetzt mal besser. Das wäre ja auch irre, sich bei so vielen Neuanschaffungen auch noch was in der Bibliothek auszuleihen, gell? ;-) Aber unser Bibliothek muss wegen Sanierungsarbeiten 4 Wochen schließen und hat förmlich darum gebettelt, so viele Bücher wie möglich auszuleihen, damit sie so wenig wie möglich schleppen müssen. Ich war also nur hilfsbereit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Von der Wiege bis zur Bahre - Kommentare, Kommentare! Und ich freue mich über jeden Einzelnen davon. :-)