Donnerstag, 26. Juni 2014

Besonderer Neuzugang

Als ich gestern so im Trödel-Café mit einer Freundin saß, da stolperte ich bereits zum zweiten Mal über eine dort erhältliche, mehrbändige Ausgabe von Goethes sämtlichen Werken. Was mich inhaltlich jetzt nicht so interessiert, da ich ein ziemlicher Literaturklassiker-Muffel bin. Aber irgendwie hat es mich total gereizt, so ein Buch zu kaufen. Warum? Schaut einfach selbst:

Von außen vielleicht nicht so der Megakracher, aber irgendwie mag ich's.

Der Buchschnitt - schaut euch den nur an. Ich liebe ihn! Ich kenne mich mit sowas ja nicht aus, aber ich denke, dass es sich hier um einen Marmorschnitt handelt, wie er hier beschrieben wird: http://de.wikipedia.org/wiki/Schnittverzierung

Altdeutsche Schrift - da ich mal für einen Job ein komplettes Buch in dieser Schrift abtippen musste, kann ich das ja zum Glück problemlos lesen. Wobei ich es sowieso nicht lese, ich will's ja nur besitzen, wär also auch egal. ;-)

Ein Ex Libris-Dingens, find ich ja irgendwie auch retro-schick.

Leider steht nirgendwo, wann genau die Reihe veröffentlicht wurde. Da aber auf der allerletzten Seite eine Auflistung von bis Oktober 1903 erschienenen Werken ist, gehe ich davon aus, dass das Buch Ende 1903 oder 1904 gedruckt wurde.

Vom Duft kann ich leider kein Bild machen, aber es riecht nach altem Buch. :-) Nicht nach muffigem altem Buch, auch nicht so geil, dass ich den ganzen Tag die Nase reinstecke und tief inhaliere - aber irgendwie einfach speziell.

Dafür, dass es circa 100 Jahre alt ist, ist es in einem wirklich guten Zustand. Hach, allein der Buchschnitt! (Kommt auf dem Bild evtl. gar nicht so rüber, aber er ist toll.) Ok, 100 Jahre sind eigentlich ein Witz für eine Archäologin, aber 5000 Jahre alte Papyri krieg ich leider nicht auf legalem Weg bzw. für diesen Preis. Es hat übrigens 5 € gekostet, was ich echt total in Ordnung finde. Ist jetzt also nicht so, dass ich haufenweise Geld für Antiquitäten ausgeben würde. Eigentlich ist das auch meine erste Anschaffung in diese Richtung. Aber für 5 € musste ich einfach zuschlagen! Wenn ich dann mal meine eigene Bibliothek habe, stelle ich da eine Vitrine rein mit den ältesten Schinken, die ich habe.

Und, findet ihr auch alte Bücher irgendwie interessant, selbst wenn euch der Inhalt nicht wirklich interessiert? Oder bin ich seltsam? :-P

Kommentare:

  1. Der Buchschnitt ist echt toll.

    AntwortenLöschen
  2. 5 €?? Wow, da hätte ich wohl auch zugschlagen. Der Buchschnitt fällt ja sofort ins Auge <3 Der ist aber nicht aufgedruckt, oder? Wahrscheinlich entsteht der durch die Seitenstruktur. Klasse, diesen Schatz würde ich auch hüten :-)
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, es sieht ein bisschen wie aufgemalt aus, aber mein Freund meint, es ist nicht gemalt. Aber auch nicht so richtig "nur" gedruckt. Sieht nach einer speziellen Technik aus. Aber ich kenn mich damit leider so gar nicht aus. Nach ein bisschen googeln denke ich aber, dass es sich hier um einen Marmorschnitt handelt, wie er hier beschrieben wird: http://de.wikipedia.org/wiki/Schnittverzierung (Das linke Buch sieht ein bisschen ähnlich aus.)
      LG

      Löschen
  3. Oh wie schön! ich mag ja solche alten Bücher auch total gern, aber bei mir Zuhause hätte ich keinen wirklich schönen Platz um sie unterzubringen...

    AntwortenLöschen
  4. Hallo zusammen,
    ein wirklich schönes Exemplar von Buch. Herrliche Schnittverzierung, schön gestalteter Buchdeckel und sogar ein Exlibris! Da der Buchdeckel im Jugendstil gestaltet ist, wurde dieses Buch wahrscheinlich um die Jahrhundertwende veröffentlicht. Das Verlagsprogramm von 1903 weist ebenfalls darauf hin. Gruß nach Unterfranken!

    AntwortenLöschen

Von der Wiege bis zur Bahre - Kommentare, Kommentare! Und ich freue mich über jeden Einzelnen davon. :-)