Donnerstag, 31. Juli 2014

Bookish California 2: "Phoenix Books" in San Luis Obispo

Nach Kalifornien sind wir ja unter Anderem auch geflogen, weil dort Verwandtschaft meines Freundes lebt. In San Luis Obispo trafen wir seine Cousine Michele und deren Mann Bruce, und als ich neugierig fragte, was Bruce beruflich macht, da antwortete er: "I have a book store." Und ich so: "Waaaaaaaaah!!!!!!" ;-)

Natürlich musste ich diese Buchhandlung sofort sehen! Bruces Geschäft heißt "Phoenix Books" und befindet sich in der Innenstadt von San Luis Obispo. Dort kauft und verkauft er gebrauchte Bücher, und auch ein Onlineshop ist im Aufbau.


Als ich den Shop sah, war ich hin und weg. Er ist echt riesengroß!

Von hier geht noch ein sehr großer Bereich links ab,
und ein kleineres 1. Stockwerk gibt's auch noch.
 

Hier herrscht das organisierte Chaos, die Bücher sind in Themenbereiche eingeteilt, aber innerhalb der Bereiche wild durcheinander gewürfelt. Zugegeben: Wer es gerne ordentlich und übersichtlich mag, wird in diesem Laden vielleicht ein bisschen verzweifeln. Wer aber gerne stöbert und entdeckt, der wird sich hier stundenlang aufhalten können! Sogar ein paar deutsche Bücher konnte ich finden. ;-)

Man beachte die Barbie-Sammlung an der Wand. ;-)


Also, wer mal nach San Luis Obispo kommt und englische Bücher mag, der muss unbedingt bei Bruce in "Phoenix Books" vorbeischauen! Hier könnt ihr euch wirklich zu Tode stöbern!!!

P.S.: Vor zwei Jahren gab es hier sogar einen "Cash Mob", bei dem die Bewohner von San Luis Obispo durch einen Großeinkauf bei "Phoenix Books" ihre Solidarität mit dem lokalen Buchhandel zeigten. Tolle Idee, oder? Hier könnt ihr das Ganze nachlesen: http://www.sanluisobispo.com/2012/05/07/2058685/slo-bookstore-cash-mob.html

Kommentare:

  1. Wow ist das cool! Ich mag ja besonders so kleine chaotische Buchläden ohne richtige Ordnung, das ist einfach viel persönlicher als ein riesiger Laden einer großen Kette...

    AntwortenLöschen
  2. Wir gehen da einfach noch mal zusammen hin und ich zeige dir dann ganz dezent die Bücher, die du für mich mitnehmen kannst.

    "Also, da ganz links, dann direkt daneben... und ganz rechts den Stapel auch. Der guckt so traurig..." ;)

    Tolle Fotos! Und das mit dem Cash Mob ist wirklich klasse. Gibt es ja mittlerweile öfter, auch bei uns, um Indiebuchhandlungen zu unterstützen. Und ich verrate dir jetzt besser nicht, dass ich vor allen Dingen das letzte Foto recht lange studiert und sogar manche Buchtitel gegoogelt habe, um zu sehen, was das für ein Buch genau ist....

    AntwortenLöschen
  3. OMG! Sooooo viele Bücher! :D So Buchläden finde ich witzig. Da kann man ewig stöbern.
    Liebe Grüße
    Leni

    leni-liest-backt.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Von der Wiege bis zur Bahre - Kommentare, Kommentare! Und ich freue mich über jeden Einzelnen davon. :-)