Mittwoch, 2. Juli 2014

Lesung mit Hermien Stellmacher

Letzten Sonntag verschlug es mich zum ersten Mal in meinem Leben in das nur 25 km entfernte Wipfeld, genauer gesagt ins Literaturhaus Wipfeld:


Dort stellte Fanny Wagner, die im echten Leben Hermien Stellmacher heißt, ihr Buch "Garantiert wechselhaft" vor, das sie zusammen mit Carolin Birk (aka Katharina Wieker) geschrieben hat. Dieses Buch habe ich damals in einer von den Autorinnen begleiteten Leserunde lesen dürfen, und wie toll ich es fand, könnt ihr hier nachlesen.

Seitdem bin ich mit Hermien auch über Facebook befreundet und habe schon öfter mit ihr dort ein bisschen privat geplaudert. Deshalb freute ich mich sehr, sie nun endlich auch mal live und in Farbe erleben zu dürfen!

Nachdem ich also erstmal planlos durch das kleine Käffchen getuckert bin, und endlich irgendwo am Straßenrand mein Auto abgestellt hatte, lief mir auch gleich Hermien mit ihrem Mann in die Arme, die ebenfalls gerade angekommen war. Kurz vor der Lesung lernte ich dann noch Hannelore kennen, die ich ebenfalls von der Leserunde kenne.

Zuerst einmal stellte sich Hermien, die eigentlich gelernte Graphikdesignerin ist und bereits zahlreiche Kinder- und Jugendbücher illustrierte (Z. B. ist die Moritz Moppelpo-Reihe von ihr.), dem Publikum vor. Und wo hat sie wohl Graphigdesign studiert? Genau - in meinem schönen Würzburg! :-) Außerdem ist sie gebürtige Holländerin und wurde in Leiden geboren - der Stadt, in der ich ein Jahr lang studiert habe. Bei solchen Gemeinsamkeiten muss man sich doch einfach gut verstehen! ;-)

Die Lesung war sehr amüsant. Dadurch, dass wir in dem schnuckeligen kleinen Literaturhaus nur ca. 30 Leute waren (Und damit den kompletten Raum ausfüllten.), war die Stimmung sehr gelöst, und es gab keine Berührungsängste mit dem Ehrengast. Hermien stellte die Handlung vor und las auf unterhaltsame Weise verschiedene Stellen aus dem Buch vor. Wir Zuhörer hatten jede Menge Spaß!



Nach ca. einer Stunde Lesung konnte man noch "Garantiert wechselhaft" und "George Clooney, Tante Renate und ich" (Meine Rezi dazu findet ihr übrigens hier.) käuflich erwerben und sich seine Bücher signieren lassen. Natürlich habe ich mir auch "Garantiert wechselhaft" sowie ein Geschenkbüchlein, das Hermien illustriert hat, signieren lassen. Meine Ausgabe von "George Clooney, Tante Renate und ich" war blöderweise daheim in einem Umzugskarton...


Im Anschluss bin ich mit Hermien, ihrem Mann sowie sieben weiteren Besuchern der Lesung in die Wirtschaft gegangen, wo wir gegessen und noch zwanglos geplaudert haben, was ich wirklich sehr nett fand! Nach insgesamt drei Stunden machten wir uns dann alle wieder auf den Heimweg. Nicht, ohne noch schnell ein paar Fotos mit Hermien und mir zu machen - ich habe aber beschlossen, keins davon hier einzustellen, denn ich sehe auf jedem einzelnen davon einfach nur bescheiden aus... (Hermien sieht aber natürlich toll aus! ;-))

Noch eine Vorankündigung: Hermien und Katharina haben eine Fortsetzung von Ninas Abenteuer in Wiesthal geschrieben, die unter dem Titel "Überwiegend fabelhaft" am 1. Oktober 2014 erscheinen wird! (Erste Infos gibt es bereits hier.) Ich freu mich schon drauf! :-) Außerdem schreibt Hermien gerade an einem Roman, der in Cornwall spielt und sich um eine Krimiautorin dreht, die auf die Katze kommt, und der nächsten Sommer erscheinen wird. :-)

Ich habe mich sehr gefreut, Hermien persönlich zu treffen und hoffe, dass es sie bald wieder mal in die Gegend verschlägt für eine weitere Lesung!

Kommentare:

  1. Ich kann mir gut vorstellen, dass es eine große Freude ist, die Autorinnen persönlich kennen zu lernen. Der Zugang zu deren Büchern ist dann noch intensiver. ich habe auch den Eindruck, dass die Qualität in diesem Fall stimmt. Zumindest entnehme ich dies aus diesem Artikel. Viel Freude weiterhin! Liebe Grüße - Gottfried Rath

    AntwortenLöschen
  2. So'n Mist, ich habe gar nicht gewußt, das die Fanny damals in Wipfeld eine Lesung hatte. Aber gottseidank habe ich sie ja ein gutes Jahr später in Bamberg live erleben dürfen. Tolle Autorin und toller Mensch!!

    AntwortenLöschen

Von der Wiege bis zur Bahre - Kommentare, Kommentare! Und ich freue mich über jeden Einzelnen davon. :-)