Donnerstag, 4. Juni 2015

Tauschfrust: Was würdet ihr tun?

Jetzt muss ich doch mal kurz hier darüber posten, weil ich gerne eure Meinung dazu hören würde.

Ich tausche ja gerne über Tauschticket. Und natürlich kommen da die Bücher nicht immer so an, wie man sie gerne hätte. Es wurden vielleicht ein paar Macken nicht erwähnt, oder es passiert noch was auf dem Postweg (Für Letzteres kann der TP eh nichts, wenn gut verpackt wurde.). Ich bin da auch immer recht großzügig und habe mich bei mehreren 100 Tauschs fast noch nie so stark über etwas aufgeregt, dass ich einen Tauschpartner deshalb angemailt habe.

Ich habe "Love Letters to the Dead" für 3 Tickets ertauscht. Die Angaben waren, dass es sich um ein ungelesenes Leseexemplar handelt. Als Medium war "Hardcover" angegeben. Weitere Beschreibungen gab es nicht.

Nun stört mich ein LE-Vermerk ja nicht. Also hab ich für 3 Tickets zugeschlagen. Ich wollte das Buch sehr gerne haben - in Hardcover.

Gestern kam dann ein Softcover an, auf dem ein ziemlich großer gelber Aufdruck auf dem Cover war (Lesen & Gewinnen: 10 hochwertige Briefsets).

Über den Aufdruck war ich schonmal nicht sehr erfreut. Aber sowas muss man bei Leseexemplaren wohl schlucken. Allein deshalb hätte ich keinen Stern abgezogen, aber es wohl in der Bewertung höflich erwähnt.

Aber das Buch ist definitiv kein Hardcover, und das stößt mir sehr sauer auf! Es war definitiv als HC angegeben, und ich kann ja nicht riechen, dass dieses LE ein Softcover ist - es gibt genauso gut Hardcover-LEs. Oder muss ich jetzt erstmal die falschen Angaben durch eifriges Googeln, wie das jeweilige LE eines Buches aussieht, überprüfen?

Ich hab die Dame, die in ihrem Profil behauptet, man solle sie bei Problemen anschreiben, denn man kann ja über alles reden, also - freundlich! - angeschrieben und auf diese Mängel hingewiesen. Zurück kam, dass sie es übertrieben findet, da jetzt jeden Aufkleber (Es war ein Aufdruck!!!) aufzuzählen. Auf den falschen Einband ist sie schon gar nicht eingegangen. Sie hat angeblich geliefert, was sie versprochen hat.

Hä, seht ihr das auch so???

Ich fasse zusammen: Das versprochene Hardcover ist ein Softcover. Der Werbeaufdruck auf dem Cover hätte evtl. auch erwähnt werden können (Das Foto war ein Standard-Coverbild.)

Was würdet ihr machen? So wie ich das sehe, wird sie mir nicht entgegenkommen, deshalb möchte ich ihr keine 5 Sterne geben, das wäre unfair gegenüber allen Tauschpartnern, die wirklich geliefert haben, was sie versprachen. Ich hatte an 2 Sterne Abzug gedacht, auch weil sie so unfreundlich war.

Ich bin immer so blöd harmoniesüchtig und bin deshalb für jede Meinung dankbar.


P.S.: Übrigens scheinbar eine der zahlreichen Buchhändlerinnen(?), die haufenweise ungelesene LEs anbieten... Gerade die sollten doch den Unterschied zwischen Softcover und Hardcover kennen?


UPDATE: Erstmal danke für eure Meinungen! Ich bin froh, dass ich nicht zu pingelig oder so bin, da mir die Tauschpartnerin echt das Gefühl gegeben hat... Nach ihrer 1. Antwort habe ich nochmal - wirklich höflich - erläutert, dass es mir ja gar nicht um den Aufdruck geht, sondern darum, dass es eben kein Hardcover ist. Daraufhin hat sie mich nur angepampt, wie oft sie sich denn noch entschuldigen soll??? Woraufhin ich wieder höflich meinte, dass ich ihre 1. Antwort mit dem Hinweis "Ich habe geliefert, was ich versprochen habe." jetzt halt nicht als Entschuldigung verstanden habe. Daraufhin wurde sie richtig unverschämt und hat mich angeschnauzt, was ich denn von ihr will, ich ergehe mich hier in ausufernden Nachrichten und komm nicht auf den Punkt, und dann soll ich ihr eben eine miese Bewertung reindrücken, kann sie ja eh nicht ändern.

Ähm, natürlich hätte sie das ändern können! Ich hätte einfach eine ehrliche Entschuldigung, gerne auch das Angebot für 1 Ticket Nachlass erwartet. (Bislang hatte ich nur einen ähnlichen Fall, und da war die TP saunett und hat sofort eine Lösung angeboten.) Das hab ich ihr auch geschrieben, aber es kommt nichts mehr zurück - bin ich eigentlich auch froh drüber, da ich mir grad unnötig einen Kopf mache um diese eigentlich dämliche Angelegenheit.

Ich werde 2 Sterne abziehen und denke, das ist noch fair. Müsste ich ihren ekelhaften Charakter bewerten, wären es 0 Sterne... Und das Witzige ist, dass sie in ihrem Profil ganz fett drinstehen hat, man soll sie auf jeden Fall bei Problemen kontaktieren und nicht einfach bewerten, denn man kann ja über alles reden. Aha??? Und glaubt mir, ich war stets sehr höflich, denn ich bin da immer so á la "kill her with kindness" in der Hoffnung, dass sie sich irgendwann noch schämt für ihren unangebrachten Ton. Ich weiß, dass sich überall Idioten tummeln, aber mir persönlich lief in 10 Jahren Tauschticketzugehörigkeit tatsächlich noch nicht so eine pampige Person über den Weg. (Vermutlich pures Glück.)

Na ja, es gibt wichtigere Dinge im Leben. Aber ich musste jetzt einfach mal meinen Frust mit euch teilen.

Kommentare:

  1. Huhu,

    ich kann dich verstehen. Ich hab Everflame bei Tauschticket entdeckt und gleich zu geschlagen, als es bei mir an kam, war auf den ersten Seiten "Rezensionsexemplar" etc. aufgedruckt und ehrlich gesagt hat mich das etwas geärgert, weil das nirgens erwähnt war. Klar so schlimm ist das eigentlich nicht, ich hätte das Buch sicher trotzdem ertauscht - aber man kann es doch einfach auch rein schreiben. So schlimm ist doch nicht ...

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Ich häng mich auf v.a. daran auf, dass es eben kein Hardcover ist. Das ist schon ein Qualitätsunterschied, finde ich. :-( Ich wollte nunmal ein HC haben, kein Softcover. LG

    AntwortenLöschen
  3. Ach knuddel. Nicht ärgern. Auch wenn es ärgerlich ist. Wo es noch kostenlos war, habe ich gerne getauscht, aber so.. Da kauf ich lieber bei Ebay ein Buch. da sind die Leute in der Regel freundlicher. Ich gebe immer alles an, aber auch bei mir ist es schon vorgekommen, dass ich mal etwas vergessen habe.. wie einen Fleck, weil das Buch schon vor jahren gelesen wurde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also generell finde ich es auch noch mit der Tauschgebühr wirklich lohnenswert, aber manchmal gehen die Meinungen über einen Zustand sehr weit auseinander. Wobei hier der Zustand (ungelesen) sogar zutraf...

      Löschen
  4. Huhu,
    ich finde es okay wenn du 1-2 Sterne abziehst. Ich versuche immer alles mit anzugeben, egal ob Aufkleber etc.
    Hoffentlich hast du jetzt die nächsten 100x wieder Glück :)

    LG,
    Bücherfee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hoffe ich auch. :-) 1x alle 10 Jahre so ein Geäffe reicht mir!

      Löschen
  5. Aaaaalso:
    Ich bin der Meinung, man sollte allgemein den Unterschied zwischen Hard- und Softcover kennen...
    Das wäre mir allein schon 1 Stern Abzug wert.
    Das andere zusammen (der nicht erwähnte Aufdruck, dazu ihr unkooperatives Verhalten) dann den weiteren.
    Normalerweise sehe ich auch über vieles hinweig, aber alles soll man sich auch nicht bieten lassen - zudem finde ich, ist es unfair all den TPs gegenüber, die brav jede noch so kleinste Macke angeben - die man teilweise erst einmal suchen muss, die schnell und gut verpackt verschicken plus freundlich sind.
    Das sind die feinen Unterschiede und inzwischen bin ich auch dazu übergegangen, durchaus auch mal was abzuziehen, wenn etwas eben nicht passt... Natürlich nicht bei jedem "Muckeschiss", aber die erwähnten "Mängel" inkl. des Verhaltens - geht gar nicht und da muss meines Erachtens auch ein Abzug her...
    Ich wünsche dir bei den nächsten Tauschvorgängen mehr Glück! ;-)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin viel zu harmoniesüchtig. Zum Glück sind die Ärgernisse im Verhältnis zu 100en Tauschs (Täuschen?) ja nicht so häufig.

      Löschen
    2. Ich ja /eigentlich/ auch, aber Fairness sollte sein. Auf beiden Seiten ;-).

      Löschen
  6. Ich weiß ja nicht, wie das Einstellen bei Tauschticket geht - beim Tauschgnom wird automatisch mit Einstellen der ISBN das Medium ausgewählt, in dem das Buch normalerweise auch vorliegt - also hier HC. Es gibt m.E. keine Leseexemplare als HC, die ISBN gehört aber schon zum Originalbuch. Kann also ein unbeabsichtigter Fehler gewesen sein. Trotzdem war es ein Fehler und da wäre ein Entgegenkommen (z.B. Erstattung eines Tickets oder Rabatt beim nächsten Buch) angebracht finde ich.
    Was den Aufkleber/Aufdruck angeht: wenn ich ein Cover abbilde, dann gehe ich auch davon aus es genauso zu bekommen. Ich habe mich schon oft genug geärgert, wenn ein anderes Cover ankam, weil z.B. Weltbild-Ausgabe und das nicht angegeben wurde. Ich gehöre halt zu denen, die gern alles passend im Regal stehen haben möchten.
    Vielleicht hätte ich nur einen Stern abgezogen, aber wenn mir dann noch einer blöd kommt, dann würde ich locker zwei Sterne abziehen. Du machst das ja nicht, um sie zu ärgern, sondern weil der Tausch eben nicht korrekt abgelaufen ist und die Kommunikation ja auch nicht befriedigend war.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht bei TT auch so, aber man kann die Sachen dann auch manuell abändern. Meinst du, es gibt speziell von diesem Buch kein HC-LE oder allgemein? Ich hab nämlich schon viele LEs gehabt, die in HC waren wie das Original, hab erst vor kurzem eins angefordert, das sieht von außen aus wie das normale HC, und im Vorsatzblatt steht halt der LE-Vermerk.
      Wenn man schon 2 so grobe Schnitzer macht, kann man auch einfach sagen, tut mir leid, ich hab da einen Fehler gemacht. Und auf gar keinen Fall grundlos patzig werden. Hach, wieso reg ich mich eigentlich so auf... *seufz*

      Löschen
  7. Ich habe zwar keine Erfahrungen mit Tauschticket, aber erstens bin ich der Meinung, dass man solche Aufkleber eventuell entfernen könnte und dann bin ich der Meinung, dass der Begriff Hardcover definiert ist.
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabienes,
      es war kein Aufkleber, sondern ein richtiger Aufdruck, also nicht entfernbar. Sonst hätte ich das Ding natürlich einfach selbst weggemacht. (Wobei ich auch schonmal ein Buch bekommen habe, das einen Aufkleber hatte, der mir beim Versuch, ihn zu entfernen, einen Teil des Covers mit abgezogen hat, das war auch sehr ärgerlich...).
      Ich hab jetzt mit 3 von 5 Sternen bewertet und in der Bewertung erwähnt, dass die Dame sehr patzig war. Komischerweise hat sie nur ungelesene LEs als Hardcover drinstehen und über 1000 Bestbewertungen... meine Bewertung ist die erste negative... Kann ich gar nicht nachvollziehen.
      LG

      Löschen

Von der Wiege bis zur Bahre - Kommentare, Kommentare! Und ich freue mich über jeden Einzelnen davon. :-)