Sonntag, 13. Dezember 2015

Neuzugänge

Eigentlich hatte ich gar nicht sooo viele Neuzugänge in der letzten Zeit, aber dann habe ich den Moment verpasst, in dem ich euch eine zurückhaltende Anzahl von Büchern hätte vorstellen können. Mittlerweile hat sich wieder einiges aufgestaut, aber hach... so tolle Bücher!!! <3

Und nachdem ich gerade mitten in einem Klausurenmarathon bin (7 Klausuren vom 10. bis 18.12. *kotz*), der mir die Vorweihnachtszeit total versaut, und ich zu gar nix komme, will ich wenigstens mal meine Neuzugänge posten. Gott, wie ich mich freue, wenn endlich der ganze Sch... vorbei ist und ich wieder richtig lesen kann!

Rezensionsexemplare


- Ulrike Busch, "Der Pfauenfedernmord": Von Ulrike habe ich schon "Himmelhochjauchzendhellblau" gelesen, und seitdem bin ich mit ihr regelmäßig in Kontakt. Ich habe mich sehr gefreut, dass ihr bislang im Selbstverlag erschienener Krimi nun über Amazon Publishing verlegt wird. Sie hat mir liebenswerterweise ein signiertes Exemplar übersandt, das ich im Rahmen der gerade stattfindenden Leserunde auf LovelyBooks hoffentlich bald lesen kann. 

- Pauline Keller, "Die Luft da oben": Die Autorin hat mich angemailt und gefragt, ob ich ihren Roman über die 1,82 m große Lena rezensieren würde. Und da mir der Klappentext gefallen hat, habe ich zugesagt. 


Gewonnen


Also irgendwie hatte ich in den letzten Wochen echt 'nen Lauf...

- Emma Hooper, "Etta und Otto und Russell und James": Dieses schöne Buch habe ich schon länger auf meiner Wunschliste, und deshalb habe ich mein Glück bei dem Novemskalender von Bücherfee Steffi und Bücherwichtel Michi versucht und tatsächlich gewonnen. :-)

- Britta Sabbag & Maite Kelly, "Herzfischen": Diesen Roman wollte ich sooo gerne lesen, weil ich Britta Sabbags Schreibstil so mag. Eigentlich wollte ich ihn schon auf der Buchmesse spontan bei einer Signierstunde kaufen, aber dann war die Signierstunde für das Kinderbuch "Die kleine Hummel Bommel", da gab's den Roman gar nicht zu erwerben. Umso glücklicher bin ich darüber, dass ich auf Brittas Facebookseite nun ein signiertes Exemplar gewonnen habe. 

- Jason Segel, "Nightmares!" (Band 1&2): Auch ein wunderschöner Gewinn sind diese beiden Bände von HIMYM-Star Jason Segel. Ich habe sie bei der Blogtour gewonnen und freu mich schon sehr auf die Lektüre! Schön sind ja auch die farbigen Buchschnitte. 


Geschenk

 

- Mirjam Pressler, "Grüße und Küsse an alle": Ich bin ja bekanntermaßen sehr an Geschichten über den Holocaust interessiert. Als ich hörte, dass Mirjam Pressler im Jüdischen Museum gleich bei mir um die Ecke eine Lesung über dieses Buch über die Familie Frank hält, habe ich mir gleich eine Karte besorgt und bin mit meiner berühmt-berüchtigten (Blogger-)Freundin Agnes zu der Veranstaltung. Ich hatte mir eigentlich bei Rebuy ein gebrauchtes Exemplar der Hardcover-Ausgabe besorgt, doch das hatte dann trotz angeblich "sehr guten" Zustandes solch erhebliche Macken, dass ich es zurückschickte und dann also doch nix zum Signieren hatte. Da ich die Lesung aber sehr interessant fand, beschloss ich, mir wenigstens das Taschenbuch vor Ort zu kaufen und signieren zu lassen. Da ich vor Kurzem Geburtstag hatte, hat Agnes mich dann dazu "genötigt", dass sie mir das Buch schenkt. ;-) Dankeschön nochmal! Ich habe es mir im Anschluss gleich noch signieren lassen.
Ich überlege ja noch, einen kurzen Bericht über die Lesung zu verfassen (Besteht denn Interesse???), aber gerade komme ich einfach nicht dazu...


Rebuy-Bestellung


Wie gerade erwähnt, habe ich mir ja (eigentlich) "Grüße und Küsse an alle" bestellen wollen, und Rebuy hatte genau an dem Tag, an dem mir das einfiel, versandkostenfreien Sonntag. Und da ein Buch allein ja einsam wäre auf der langen Reise hierher, habe ich noch ein paar Freunde mitbestellt, die eh schon länger auf meiner Wunschliste standen.

- Lena Gorelik, "Lieber Mischa... der du fast Schlomo Adolf Grinblum geheißen hättest, es tut mir so leid, dass ich dir das nicht ersparen konnte: Du bist ein Jude": Allein der Untertitel ist so lustig, dass ich das Buch haben wollte, denn mein Freund und ich haben schon öfter gewitzelt, dass wir einen gemeinsamen Sohn Adolf-Schlomo nennen würden, und das war ein echt lustiger Zufall. Und vom Klappentext her interessiert es mich eh.

- Mark O'Sullivan, "Jimmy Jimmy": Ich dachte eigentlich erst, das Buch ist über Alzheimer, aber so oder so klingt es nach einer netten Geschichte, die ich gerne mal lesen möchte.

- Antonia Meiners, "Wir haben wieder aufgebaut": Ihr wisst es ja, ich interessiere mich für den 2. Weltkrieg, also finde ich dieses Buch über die Trümmerfrauen natürlich sehr spannend.

- Nina Engele, "Auf die Plätze, fertig, Sex": Eine Frau probiert mit ihrem Mann zahlreiche Tipps aus, wie das Sexleben wieder runder läuft. Klingt lustig, hab ich mal einfach mitbestellt.

- Susan Travers, "Allein unter Männern": Ich muss mal kurz ausholen. Als ich noch in der Postbank am Schalter arbeitete, kam manchmal ein heruntergekommener alter Mann zu uns, den meine Kollegen schon kannten. Sie erzählten mir dann, dass dieser verwirrte Typ früher bei der Fremdenlegion diente. Das hat mich so fasziniert, dass ich mich über die Fremdenlegion an sich erkundigte und so auf die Autobiographie einer Frau stieß, die dort gedient hat. 

- 2 Reiseführer für Prag: Mein Freund und ich konnten uns nicht einigen, bei welchen Eltern wir Weihnachten verbringen würden. Und da es wohl wieder auf einen getrennten Heiligabend hinausgelaufen wäre, beschlossen wir, dass wir einfach mal alleine feiern. Und da unsere Wohnung so ungemütlich ist, haben wir uns über Airbnb ein schönes Appartement in Prag gemietet, wo wir 5 Tage bleiben werden. :-) Für mich ist es das erste Mal dort, deshalb habe ich mir Reiseführer besorgt, wobei ich wegen den Klausuren überhaupt keine Zeit habe, da mal richtig reinzugucken, was mich wurmt, weil ich eigentlich sehr gerne Sightseeing mache und mich dann auch vorbereiten und nicht erst vor Ort schauen möchte, was man machen kann.


Sodele, das war's fürs Erste. Kennt ihr was davon oder habt ihr auch was davon auf der Wunschliste?

Kommentare:

  1. Sag mal, musstest du schon mal umziehen mit all deinen Büchern? Ich hab eine riesige Kollektion und hab schon einen Termin mit meinem Umzugsservice in Wien ausgemacht, aber ich möchte nicht, dass die Bücher beschädigt werden. War am überlegen, wie genau ich die verpacken könnte. Irgendwelche Ideen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab nach dem Tetris-Prinzip Bücher dicht gepackt in kleine Kisten (man soll sie ja noch hochheben können) oder Wäschekörbe verpackt. Als Verpackungsmaterial mussten in den kleinen Lücken Reclamhefte oder Socken herhalten. Ist alles heil in der neuen Wohnung angekommen.

      Löschen
    2. Hm, einen großen Umzug habe ich noch nicht gemacht, seit ich so viele Bücher habe. Aber ein paar Bücherkisten hatte ich früher schon immer. Ich habe da leider keinen ultimativen Tipp. Ich habe oft - woe sie bloodybaronesse - weiche Sachen dazwischengesteckt, z. B. Kissen, Klamotten, Handtücher etc. Ich habe die Kisten meist selbst geschleppt, da wusste ich, dass man vorsichtig damit umgeht. ;-) Aber natürlich weiß man nicht, wie Umzugshelfer, die man nicht kennt, damit umgehen.

      Löschen
  2. Bin gespannt, was du von Etta & Otto etc. hältst. Ich hab das englische Original rezensiert, gleich als das Buch rauskam, und war nach anfänglicher Begeisterung eher nicht mehr so angetan davon.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fürchte nur, es wird wieder ewig auf dem SuB schlummern, bevor ich endlich dazu komme. :-/

      Löschen
  3. Auf die Plätz, fertig, Sex habe ich gelesen und war enttäuscht. Das Buch hält nicht das was es verspricht und die autorin auch nicht. Auf ihrer seite, sagt, sie dasn sie jeder Rezi und jeden Kommentar zu dem Buch lesen und beantworten wird und ich wart sdeit über einem jahr auf ihre antwort. Vermutlich liegt es daran, dass meine rezi njicht besonders gut ausgefallen i9st!

    LG Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, jetzt bin ich noch gespannter auf das Buch, wird wohl aber dauern, bis ich es mal lese.

      Löschen

Von der Wiege bis zur Bahre - Kommentare, Kommentare! Und ich freue mich über jeden Einzelnen davon. :-)