Montag, 1. August 2016

Rezension: "To all the boys I've loved before" von Jenny Han

Daten zum Buch:
erschienen am: 25. Juli 2016
Verlag: Hanser
ISBN: 9783446250819
351 Seiten
Preis: 16,00 € (SC)
Hier geht's zur Verlagsseite!

Zum Inhalt:
Die 16jährige Lara Jean war bislang fünfmal verliebt, hatte jedoch noch nie einen Freund, denn ihre Gefühle behielt sie stets für sich. Stattdessen schrieb sie jedem ihrer Schwärme einen Liebesbrief, der gleichzeitig ein Abschiedsbrief sein sollte. Abgeschickt hat sie diese Briefe jedoch nie.

Ansonsten verläuft ihr Leben eher ruhig. Statt wilde Partys zu feiern, verbringt sie die Samstagabende lieber mit ihren Schwestern Margot und Kitty. Seit dem Tod der Mutter vor sechs Jahren sind die drei "Song-Mädchen" unzertrennlich. Quasi zur Familie gehört auch Josh, enger Freund seit Kindestagen und seit einiger Zeit mit Margot liiert.

Doch dann verlässt Margot die Familie Richtung Schottland und lässt Josh mit gebrochenem Herzen zurück. Lara Jean ist nun die große Schwester und Ersatzmutter für Kitty, gleichzeitig weiß sie nicht, wie sie sich Josh gegenüber verhalten soll - ist sie doch schon seit Jahren unsterblich in ihn verliebt. Als dann jemand ihre Liebesbriefe an die Empfänger verschickt, gerät Lara Jeans gemächliches Leben vollends aus den Fugen...

Meine Meinung:
Die Geschichte wird aus Sicht der 16jährigen Lara Jean erzählt, und der Leser erlebt, wie sie die Liebe entdeckt und auch mehr Verantwortung übernimmt, da sie nach Margots Auszug nun die Rolle der Mutter übernimmt. Sie kommt aus ihrem Schneckenhaus heraus und fängt an, das Leben auch außerhalb des gemütlichen Zuhauses zu erkunden. Die Protagonistin war mir von Anfang an sehr sympathisch. Sie ist ein hilfsbereiter, offener und fröhlicher Mensch und für einen Teenager sehr familienbezogen und häuslich. Ihre starke Zuneigung und Fürsorge für ihre kleine Schwester und ihren Vater machen sie noch liebenswerter. Zwar ist sie ein bisschen naiv - so hat sie z. B. keinerlei Verdacht, wer die Liebesbriefe verschickt haben könnte, obwohl das von Anfang an ziemlich klar sein dürfte -, aber sie macht im Laufe der Story eine starke Entwicklung durch.

Aber nicht nur Lara Jean entwickelt sich weiter, sondern auch andere Figuren, z. B. Josh und Peter, zwei von Lara Jeans (ehemaligen) Schwärmen. Auch wenn manche Charaktere ihre Ecken und Kanten haben, so agieren hier vor allem sehr sympathische Menschen, so dass man sich richtig wohlfühlt bei der Lektüre und gerne zu Gast ist im Hause Corvey-Song.

Das Verhältnis zwischen den drei Schwestern untereinander und zu ihrem Vater ist extrem liebevoll, was vor allem dem frühen Verlust der Mutter geschuldet ist. Auch die Freundschaft zu Josh ist sehr eng. Margot und Lara Jean kümmern sich um Kitty wie eine Mutter, was ich sehr rührend fand.

Die im Klappentext erwähnten Briefe spielen nur eine untergeordnete Rolle und sind inhaltlich eher belanglos, ja fast schon kindlich. Sie sind lediglich Auslöser für die kommenden Geschehnisse, die Lara Jeans Leben auf den Kopf stellen.

Die Liebesgeschichte nimmt im letzten Drittel eine überraschende Wendung. War ich mir anfänglich noch ziemlich sicher, wer Lara Jeans Herz erobern würde, wurde ich doch noch eines Besseren belehrt. Das Ende ist halb offen, d.h. es ist zwar zum Schluss klar, für wen Lara Jeans Herz schlägt, aber nicht, ob die beiden auch wirklich zusammen kommen.

Im Februar 2017 kommt zum Glück die Fortsetzung "P.S. I still love you" und gleichzeitig das Finale der Dilogie um Lara Jean heraus. Ich denke zwar, die Geschichte hätte man auch als Einzelband zu Ende erzählen können, aber ich werde sehr gerne den zweiten Band lesen, da ich zu gerne wissen möchte, wie es mit Lara Jean & Co. weitergeht! Für die, die sich nicht bis Februar gedulden können: Die englische Ausgabe ist bereits seit einiger Zeit erhältlich.

"To all the boys I've loved before" ist ein sehr süßer und liebevoller Coming-of-Age-Roman mit einer sympathischen Protagonistin, auf dessen Fortsetzung ich schon sehr gespannt bin.

5 von 5 Schreiberpaletten

Vielen Dank an Vorablesen für dieses Rezensionsexemplar!

Kommentare:

  1. Hallo Bianca,

    danke für die tolle Rezension! Das Buch liegt schon lesebereit neben mir und jetzt, wo du so durchwegs positiv reagierst, wird es bald in Angriff genommen.
    Danke!

    Alles Liebe,
    Tiana

    AntwortenLöschen
  2. Ich lieeeeeeebe dieses Buch einfach *-* Habe es schon vor langer Zeit auf englisch gelesen gehabt und war total hin und weg ! Freut mich umso mehr dass es dir auch so gut gefallen hat ^^
    Liebe Grüße
    Nasti

    AntwortenLöschen

Von der Wiege bis zur Bahre - Kommentare, Kommentare! Und ich freue mich über jeden Einzelnen davon. :-)