Freitag, 23. September 2016

Rezension: "Selection - Die Krone" von Kiera Cass (Hörbuch)

Daten zum Buch:
erschienen am: 26. August 2016
Verlag: Jumbo
ISBN: 9783833736216
Laufzeit: 353 Minuten (4 CDs)
Preis: 19,99 € (CD)
Hier geht's zur Verlagsseite!

Zum Inhalt:
Nachdem sich ihre Eltern, König Maxon und Königin America, durch ein Casting kennen und lieben gelernt haben, ließ sich die widerspenstige Eadlyn überreden, sich auf diese Weise den zukünftigen Mann an ihrer Seite zu suchen. Entgegen ihrer Erwartungen wuchsen ihr die jungen Männer nach und nach ans Herz.

Mittlerweile sind nur noch wenige Kandidaten übrig, und Eadlyn muss sich langsam entscheiden, wem sie ihr Herz schenken wird. Eine schwierige Aufgabe. Als jedoch ihre Mutter einen Herzinfarkt erleidet und der König seiner Frau nicht mehr von der Seite weicht, sieht sie sich auch noch vor der Herausforderung, vorübergehend die Regentschaft zu übernehmen.

Wird Eadlyn der Herausforderung gewachsen sein, ein Land zu regieren, das sie als kühl und distanziert wahrnimmt? Und was wird bei der Wahl ihres Ehemannes die Oberhand gewinnen - Verstand oder Herz?

Meine Meinung:
"Selection - Die Krone" ist der fünfte Teil der "Selection"-Reihe sowie der zweite (und finale) Teil, der sich um Americas und Maxons Tochter Eadlyn dreht. Wer die vorherigen Bände nicht kennt, sollte hier gleich aufhören zu lesen, denn naturgemäß ist es schwierig, über eine Fortsetzung zu schreiben, ohne zumindest ein bisschen aus den Vorgängern zu spoilern. Zudem ist es nicht empfehlenswert, ohne Vorkenntnisse in diesen Band einzusteigen.

Mir sind natürlich alle vier Bände bereits bekannt, und ich habe die Liebesgeschichte um Maxon und America sehr gerne gelesen. Beim vierten (bzw. ersten Eadlyn-)Band habe ich mich dann schon gefragt, ob solch eine Fortsetzung sinnvoll ist. Das Prinzip des Castings ist den Lesern ja schon von America und Maxon bekannt und dementsprechend nichts Neues. Neu ist, dass hier eine Frau die Qual der Wahl hat, die eigentlich so gar keine Lust aufs Heiraten hat. Natürlich treten hier zahlreiche neue Figuren auf, und es ist auch ganz nett zu sehen, was aus den altbekannten Charakteren geworden ist.

Eadlyn war mir in "Die Kronprinzessin" doch recht unsympathisch. Sie wirkt kühl und eingebildet. Zum Glück ändert sich das, die Präsenz der verschiedenen jungen Männer tut ihr tatsächlich gut und lockt sie aus der Reserve. In diesem Band war sie mir sogar richtig sympathisch.

Die Geschichte dreht sich diesmal wirklich fast ausnahmslos um Eadlyns Suche nach dem richtigen Mann. Action findet man hier vergeblich. Zwar ergeben sich ein paar politische Spannungen, und Eadlyn nimmt ihre Regentschaft sehr ernst und versucht, Illeá neu zu strukturieren und ihrem Volk näher zu kommen. Aber das ist jetzt auch nicht sooo spannend, dass man die ganze Zeit Schnappatmung hat. Außerdem - und da werde ich jetzt hoffentlich nichts vorwegnehmen - endet das Buch dann auch so, wie es wohl sein soll: Eadlyn findet den richtigen Mann und wird Ehefrau. Vielleicht hätte es einfach mal mehr überrascht, wenn hier eine Emanzipation erfolgt wäre. Aber das wäre dann natürlich nicht so romantisch und märchenhaft gewesen.

Die endgültige Wahl des zukünftigen Prinzgemahls hat mich aber immerhin doch überrascht. Ich hatte mit einem anderen Mann gerechnet - allerdings wäre dies auch die langweiligere Variante gewesen. Während es bei America und Maxon eigentlich von Anfang an klar war, dass die beiden zusammenkommen, kann man bei Eadlyn einige Zeit nur mutmaßen, wenngleich man ungefähr bei der Hälfte der Geschichte eine konkrete Ahnung hat. Bis zur endgültigen Entscheidung dümpelt die Story aber doch teilweise vor sich hin (Hach, Kyle? Hach, Hale? Hach, Henry? Hach, Fox? Hach, doch ein anderer? Hm... ich weiß nicht, die sind alle so toll!) und wirkt künstlich in die Länge gezogen.

Es handelt sich bei diesem Hörbuch um eine gekürzte Fassung. Was genau nun im Vergleich zum Buch fehlt, kann ich nicht beurteilen. Ich gehe aber davon aus, dass hier nichts Relevantes herausgeschnitten wurde.

Julia Meier spricht Eadlyn, aus deren Sicht die Story erzählt wird, mit viel Überzeugung. Sie legt verschiedene Emotionen in ihre Stimme, verleiht ihr unterschiedliche Nuancen für verschiedene Charaktere und macht das Hörbuch so schon regelrecht zum Hörspiel. Ihre Stimme ist angenehm (abgesehen von ein paar Nebenfiguren, denen sie eine etwas nervige Stimme verleiht) und macht das Erzählte anschaulich.

"Selection - Die Krone" hat mich jetzt nicht vom Hocker gerissen, da die Geschichte wie gesagt vom Kern her nichts Neues bietet. Kenner der Reihe wissen dies aber, und wer dem Charme von Kiera Cass' Reihe bereits erlegen ist, wird auch diesen Band gerne lesen/hören. Denn auch er bietet nette Unterhaltung - nicht mehr, aber auch nicht weniger.

3,5 von 5 Schreiberpaletten

Vielen Dank an und den Jumbo-Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

1 Kommentar:

  1. Hallo Bianca :)

    Ich habe das Buch gelesen und bin so gut wie deiner Meinung. Ich war immer ein großer Selection-Fan, wurde vom finalen Band aber leider enttäuscht. Wie spannend ging es doch im dritten Band her! Dem Finale von America und Maxon *-* Und nun war es nur leichtes, vorhersehbares Geplätscher...

    Mir kam die Wahl von Eadlyns Ehegatten doch sehr plötzlich vor. Wie du schon sagtest, kann sie sich erst nicht entscheiden und man hat selbst eigentlich keine Ahnung auf wen nun letztendlich die Wahl fallen wird und dann entscheidet sie sich von einer Seite auf die andere??

    Für mich hatte die Geschichte Potenzial - auch wenn die Idee nicht neu ist -, aber leider wurde es nicht genutzt.

    Liebste Grüße
    Ellen
    hundertewoerter.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Von der Wiege bis zur Bahre - Kommentare, Kommentare! Und ich freue mich über jeden Einzelnen davon. :-)