Samstag, 8. Juli 2017

Projekt "Schmökerkiste"

Heute möchte ich euch mal ein - wie ich finde - recht außergewöhnliches und für uns Büchernarren erfreuliches Projekt vorstellen: Die "Schmökerkiste" in Würzburg!

Vor dem Dom
Initiiert wurde das Projekt vom "Förderverein Wärmestube e.V.", der sich um obdachlose Menschen hier im Raum Würzburg kümmert.

Bei der Schmökerkiste handelt es sich um einen alten Bauwagen, der als mobiles Antiquariat dient. Die dort angebotenen Bücher wurden von privaten Leuten gespendet und werden von Obdachlosen verkauft. Das Ziel dieses Projektes ist es, obdachlose Menschen zu beschäftigen und ihnen einen geordneten Tagesablauf zu ermöglichen in der Hoffnung, dass sie dadurch eine bessere Chance bekommen, wieder eine Arbeit zu finden. Außerdem ist die Schmökerkiste eine schöne Möglichkeit, Berührungsängste und Vorurteile gegenüber Obdachlosen abzubauen. 

Die Schmökerkiste ist immer montags bis samstags von 12 bis 17 Uhr geöffnet und wechselt alle paar Wochen ihren Standort innerhalb der Innenstadt von Würzburg. So ist es mir schon öfter passiert, dass ich irgendwo um die Ecke gebogen bin und dann plötzlich der bunte Bauwagen vor mir stand. ;-)

Und plötzlich hinter dem Dom

Wunderschön bemalt ist sie auch!

Ich war selbst schon ein paar Male da, habe aber bis jetzt nur ein Buch gekauft. Der Bauwagen ist recht klein, so dass das Angebot eingeschränkt ist. Für meinen Geschmack sind viele Bücher schon recht alte Schinken. Von einem Verkäufer habe ich aber schon gehört, dass die Spendenbereitschaft der Würzburger durchaus sehr hoch ist und noch viele Bücher irgendwo in einem Lager gebunkert sind. Von daher denke ich mal, dass das Angebot auch regelmäßig wechselt.

Auch wenn ich persönlich selten fündig werde, finde ich das Projekt klasse! Es ist eine reine Win-Win-Situation. Für Bücherfans ist es eine günstige Alternative, an gebrauchte Bücher zu kommen, und für die Mitarbeiter ist es eine Chance, wieder Fuß zu fassen im Berufsleben.

Weitere Infos zur Schmökerkiste und dem Förderverein findet ihr auf der Homepage: http://www.foerderverein-waermestube.de

Wie gefällt auch das Projekt? Und gibt es bei euch auch so etwas?

Kommentare:

  1. Hallo,
    das ist mal eine gute Idee. Toll, wie den Leuten damit geholfen wird. ist fast genauso - oder sogar das gleiche- wie mit der STadtzeitung, die von Obdachlosen vekauft wird. Ich habe immer eine genommen und meistens mehr dafür gegeben als sie gekostet hat.
    Liebe Grüße
    Anja vom kleinen Bücherzimmer

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!

    Das ist einfach eine grandiose Idee! Finde ich super. Hier sieht man eigentlich immer nur Obdachlose, die die Zeitschrift "Abseits" verkaufen, und da haben die Leute mehr Berührungsängste, glaube ich. Jedenfalls sehe ich selten, dass jemand stehenbleibt und eine kauft! Allerdings muss ich mich da an die eigene Nase packen, ich könnte das auch öfter tun, als ich es im Moment tue...

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen

Von der Wiege bis zur Bahre - Kommentare, Kommentare! Und ich freue mich über jeden Einzelnen davon. :-)